Freitag 22. September 2017

Initiative Christen für Europa (IXE)

 

Über uns

 

IXE steht für Initiative Christen für Europa. Im Laufe der 90iger Jahre sind zahlreiche für den sozialen Katholizismus in Europa repräsentativen Organisationen zu der Überzeugung gelangt, dass es nicht mehr möglich ist, über soziale und gesellschaftliche Probleme nachzudenken und zu diskutieren, ohne sie im europäischen Kontext zu sehen. Ausgehend von dieser Überlegung suchten die Semaines Sociales de France (SSF) und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) 1999 die Zusammenarbeit und veröffentlichten im Mai 2000 ein gemeinsames Manifest mit dem Titel Für ein europäisches Bewusstsein(abrufbar in 8 Sprachen).

AGENDA

 

> 13.-15. Oktober 2017:

 

Nächstes Treffen von IXE wird  in Riga (Lettland) stattfinden

 

 

> 18.-19. November 2017:

 

Die 92-ste Sitzung von Semaines Sociales de France

 

 

Dies war der Ausgangspunkt für eine Partnerschaft zwischen beiden Organisationen, deren Anliegen es war, Christen verschiedener Länder zu regelmäßigen Treffen auf europäischer Ebene zusammenzuführen. Europäische Begegnungen fanden sodann in mehreren Städten Europas statt, u. a. im Januar 2001 in Brüssel, im Februar 2002 in Berlin, im März 2003 in Krakau, 2004 in Lille, 2006 in Saarbrücken, …

 

Im Juni 2002 gründete sich eine Europäische Arbeitsgruppe, die sich im März 2006 den Namen “Initiative Christen für Europa” (IXE) gab. Ein bedeutender Akzent von IXE war die Veröffentlichung des Manifests “Den Sinn der europäischen Einigung wiederfinden” anlässlich der 50-Jahr-Feier der Römischen Verträge im März 2007. 2009 veröffentlichte IXE einen Aufruf anlässlich der Wahlen zum Europäischen Parlament. Die Texte sind in mehreren Sprachen auf der Internetseite von IXE verfügbar. Tagungen organisierte IXE zu den Themen "Europäische Asylpolitik“ (Brüssel, 2010) sowie zu "Europäischen Erinnerungskulturen" (znak, Warschau 2012).

 

IXE verfolgt 4 Hauptziele:

  • die Förderung der Begegnung von Christen in Europa, die die Soziallehre der Kirche weitertragen möchten, mit dem Ziel eines besseren gegenseitigen Kennenlernens und Verständnisses geschichtlicher und kultureller Unterschiede;
  • die Formulierung von Stellungnahmen zu europäischen Zukunftsthemen im Dialog mit der Gesellschaft;
  • die Reflexion über die Entwicklung des europäischen Einigungsprozesses im Dialog mit den nationalen und europäischen Institutionen;
  • die Mitwirkung an der Organisation europäischer Veranstaltungen zu aktuellen Fragen der Gesellschaft.

Ganz generell ist es Anliegen der IXE-Mitglieder, in die jeweiligen nationalen Debatten ein lebendigeres Bewusstsein für Europa einfließen zu lassen.

 

Im Jahre 2014 hat IXE das Projekt der interaktiven Internetseite "The Europe Experience" initiiert, die das europäische Bewusstsein der EU-Bürger in Europa stärken will. Die Webseite kann hier abgerufen werden:

 

 

 

   
 

Kontakt

Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK)

Generalsekretariat
Postfach 24 01 41
53154 Bonn / Deutschland
Martina Köß: +49 228 3 82 97 34

martina.koess@zdk.de

Semaines Sociales de France
18 rue Barbès
92128 Montrouge Cedex / France

Johanna Touzel : +32 2 235 05 15

ixeurope@gmail.com

 

http://theeuropeexperience.eu/